Endlich glutenfreier Döner

Mittlerweile gibt es wirklich für fast alle Produkte einen adäquaten glutenfreien Ersatz. Das Einzige was ich bisher noch nirgends gefunden hatte, ist ein glutenfreier Döner. Nun bin ich endlich fündig geworden und zwar bei Ali Baba in Schwäbisch Gmünd. Zugegeben, das ist nicht gerade um die Ecke, aber auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Was man dazusagen muss: Aus meiner nicht glutenfreien Zeit kenne ich auch keinen Döner. Vor meiner Diagnose war ich zu klein, um alleine einem Döner-Laden einen Besuch abzustatten und mit meinen Eltern war ich auch nie. Daher war dieser glutenfreie Döner in doppelter Hinsicht etwas Besonderes.

Ali Baba Döner in Schwäbisch Gmünd ist nicht nur ein Schnellimbiss, man kann sich hier auch kurz hinsetzen, um den Döner zu essen. Bei der Zubereitung habe ich ganz genau geschaut, wie mit dem Thema Kontamination umgegangen wird. Das Fleisch für den glutenfreien Döner war schon in einer separaten Schüssel und wurde in einer Backform im Ofen aufgewärmt. Genauso wurde das Brot separat im Backofen aufgebacken. Neben dem glutenfreien Döner gibt es noch einige andere glutenfreie Gerichte.

Glutenfreie Gerichte

Für einen „Normalen“ wäre es vermutlich nur ein Baguette mit Dönerfleisch gewesen. Ich war aber ganz begeistert von meinem ersten (glutenfreien) Döner und werde mit Sicherheit wiederkommen.

Wer sich jetzt wundert, warum ich nicht einfach einen Dönerteller bei jedem beliebigen Dönerladen esse: Das Problem ist, dass das Fleisch oft mit Paniermehl am Spieß zusammengeklebt wird. Selbst wenn man dann einen Döner aus reinem Scheibenfleisch findet, ist mir das Kontaminationsrisiko zu groß. Das Fleisch wird oft direkt in das Brot geschnitten und es sammeln sich viele Krümel beim Fleisch.