Glutenfreies Osterlamm mit Eierlikör

In den letzten Jahren ist es auch bei uns Tradition geworden, dass am Ostersonntag ein Osterlamm auf dem Kaffeetisch sitzt. Während in der Anfangszeit des christlichen Glaubens zum Osterfest ein Lamm geschlachtet und sein Fleisch zur Weihe unter den Altar gelegt wurde, findet man heute meist die süße Variante. Mir war es dieses Jahr nach einer Version mit Eierlikör, was auch hervorragend zu Ostern passt. Das Osterlamm kam beim Osterkaffee so gut an, dass ich gar nicht so schnell schauen konnte, da war es schon weg – gab es sicherlich nicht zum letzten Mal.

WEITERLESEN

Grießbrei mit Kirschenkompott

Ich muss zugeben, dass sich meine Begeisterung wenn es in meiner Kindheit Grießbrei gab, in Grenzen gehalten hat. Bei uns gab es Grießbrei immer erkaltet und in relativ fester Konsistenz. Daher hat mir Grießbrei nach der Zöliakiediagnose eher weniger gefehlt.
Irgendwann habe ich dann mal Grießbrei aus Maisgrieß gemacht, etwas mehr Milch genommen und direkt warm gegessen. Super lecker und zusammen mit etwas Kirschenkompott bei uns ein beliebtes Frühstück am Wochenende. Zimt und Zucker kommt natürlich trotzdem oben drauf und sollte es einen kleinen Rest geben, schmeckt dieser auch kalt und etwas fester. Geschmäcker verändern sich im Laufe des Leben. 🙂

WEITERLESEN

Pasta mit Spinat-Weißwein-Sauce

Nudeln gibt es bei mir ehrlich gesagt eher selten aber heute war mir nach einer großen Portion Nudeln. Statt der klassischen Bolognese gab es heute eine Spinat-Weißwein-Sauce. Aufgepeppt mit getrockneten Tomaten und Frischkäse. Super schnell gemacht und sehr lecker!
Kleiner Tipp am Rande: Weißwein der einem nicht ganz so gut schmeckt oder Reste die schon ein paar Tage stehen, kann man direkt in Portionen einfrieren und zum Kochen verwenden. Dann muss man keine frische Flasche aufmachen und der Wein bekommt noch eine zweite Chance.

WEITERLESEN

Glutenfreies Tigerbrot von der Bäckerei Leo

Werbung da Produktvorstellung

Ich hatte vor einiger Zeit in diesem Artikel schon einmal von der Bäckerei Leo berichtet. Die Bäckerei begann 2015 mit der Herstellung von glutenfreien Produkten in einer separaten Bäckerei, sodass keine Kontaminationsgefahr für Zölis besteht. Die Produkte werden frisch auf Bestellung gebacken und direkt an den Kunden versendet. Ganz neu ist das helle und dunkle Tigerbrot der Bäckerei, welches ich euch heute vorstellen möchte.

WEITERLESEN

Schlaneiderhof – Glutenfrei in den Bergen Südtirols

Unbezahlte Werbung

Nachdem es im letzten Jahr auf meinem Blog eher etwas ruhiger war, möchte ich nun im neuen Jahr wieder regelmäßiger neue Beiträge erstellen. Starten möchte ich mit einem Post über ein Hotel in Südtirol in dem wir letztes Jahr ein paar Tage zum Wandern waren. Die Rede ist vom Schlaneiderhof in Mölten. Die Pension liegt in wunderschöner Lage auf der Hochebene zwischen Meran und Bozen. Ideal um ein paar Tage die Seele baumeln zu lassen und die Natur zu genießen.

WEITERLESEN

Glutenfreies von der Bäckerei Leo

Werbung da Produktvorstellung

Kennt ihr schon die glutenfreien Produkte der Bäckerei Leo? Ich hatte in verschiedenen sozialen Medien schon Werbung gesehen und mich daher umso mehr gefreut, als ich ein Probierpaket der Bäckerei Leo erhalten habe. Vielen Dank nochmal! Ich habe mich jetzt fleißig durchprobiert und kann berichten.

WEITERLESEN

Letter Cake glutenfrei

Auf der Suche nach geeigneten Rezepten für eine glutenfreie Hochzeitstorte bin ich immer wieder auf sogenannte Letter oder Number Cakes gestoßen. Der Name kommt daher, dass mit dem Kuchen Buchstaben oder Zahlen “geschrieben” werden. Bei Hochzeiten dann oft die Anfangsbuchstaben des Brautpaares. Da für mich eine Hochzeitstorte klassischer Weise mehrstöckig ist war das für mich keine Option, aber es gibt ja zum Glück auch andere Anlässe zum Kuchen backen.

WEITERLESEN

Glutenfreier Brombeer-Streuselkuchen

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen als Kind war dieser Brombeer-Streuselkuchen. Eigentlich ein ganz einfacher Kuchen, bei dem Boden und Streusel aus dem gleichen Teig gemacht werden. Manchmal muss es aber eben gar nichts aufwendiges sein. Man kann den Kuchen auch gut mit anderem Obst wie zum Beispiel Kirschen machen. Mir persönlich schmeckt er mit Brombeeren am Besten und ich friere jedes Jahr eine große Dose davon im Sommer ein, damit ich mindestens einmal diesen Kuchen backen kann.

WEITERLESEN