Süßkartoffelpommes und Kartoffelpommes aus der Heißluftfritteuse

Am Wochenende hab ich das erste Mal eine Heißluftfritteuse ausprobiert. Normalerweise bin ich kein Fan von Frittieren. Nach dem Frittieren hat man den Geruch tagelang in der Wohnung und man weiß nicht wohin mit dem Öl. Bisher hatte ich auch nicht das Bedürfnis mir eine Heißluftfritteuse anzuschaffen, aber nachdem ein Kollege mir angeboten hat seine auszuleihen, habe ich nicht nein gesagt. Ganz klassisch hab ich mich als Erstes an Pommes gemacht. Zusätzlich zu den Pommes aus Kartoffeln habe ich auch welche aus Süßkartoffeln gemacht. Ich persönlich mag die aus Süßkartoffeln fast lieber, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Bevor ich zu dem eigentlichen Rezept komm muss ich sagen, dass ich von der Heißluftfritteuse positiv überrascht war. Ohne Anleitung ist sie einfach zu bedienen, es riecht kaum nach Frittiertem und die Zubereitung der Pommes ging schneller als im Backofen.

Jetzt aber zu dem Rezept:

Zutaten (Für zwei Portionen):

  • 500 g Kartoffeln
  • Eine mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 EL Olivenöl
  • Gewürze (z.B. Salz, Pfeffer und Basilikum)

Zubereitung:

  1. Zuerst wascht ihr die Kartoffeln und die Süßkartoffel und schneidet sie in die Form von Pommes. Die Süßkartoffel müsst ihr vorher schälen, die Kartoffeln schäle ich nicht, da ich die Schale gerne mag. Wer die Pommes lieber ohne Schale möchte, muss die Kartoffeln eben vor dem Schneiden auch Schälen. Anschließend die rohen Pommes gut abtrocknen.
  2. Gebt die abgetrockneten Pommes in eine Schüssel und mariniert sie mit dem Olivenöl und den Gewürzen. Gut umrühren, sodass sich das Olivenöl und die Gewürze verteilen.
  3. Ich hab nur eine Bodendecke Pommes in die Fritteuse gegeben und lieber mehrmals frittiert, damit die Pommes auch schön knusprig werden. Falls ihr sehr hungrig seid, könnt ihr es auch mit mehr Pommes versuchen. Dann werden sie zwar durch, aber nicht so kross.
  4. Nach 10 min bei 200°C schüttelt ihr die Pommes einmal durch und stellt das Gerät nochmal auf 5 min. Je nach Geschmack und Modell der Heißluftfritteuse müsst ihr hier vielleicht auch ein bisschen ausprobieren.

Ich habe zu den Süßkartoffeln einen Kräuterquark gegessen, ganz klassisch mit Ketchup und Mayo schmecken sie aber natürlich auch.

Guten Appetit.

Mein Fazit: Mit der Heißluftfritteuse werden kleine Mengen an Pommes schnell knusprig und mir haben sie sehr gut geschmeckt. Ich darf die Heißluftfritteuse noch ein bisschen behalten und bin schon gespannt, was man sonst noch so damit machen kann.