Solero-Torte

Unter der Woche komme ich leider meistens nicht zum Kuchen backen, deshalb ist es mir umso wichtiger, dass es am Wochenende klappt. Dieses Wochenende war es mir nach einem etwas ausgefalleneren Kuchen und ich habe eine Solero-Torte gebacken. Eigentlich ist es eine Pfirsich-Maracuja-Torte, die mich aber immer an das gleichnamige Eis erinnert.

Die Solero-Torte ist super fruchtig und erfrischend, erntet auf Geburtstagsfeiern immer viel Lob und keiner beschwert sich, dass der Kuchen trocken ist. Aus mir unerklärlichen Gründen hält sich das Vorurteil ja wacker, dass glutenfreie Kuchen immer trocken seien.

Zutaten für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 130 g Zucker
  • 130 g glutenfreies Mehl (Ich backe sehr gerne mit dem hellen Mehl von der Hammermühle)
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 1 Dose Pfirsiche
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Zucker

Für den Guss:

  • 500 ml Maracujasaft
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zubereitung:

Bei dem Biskuit orientier ich mich an dem Rezept aus Trudels glutenfreiem Kochbuch.

  1. Für den Biskuit rührt ihr zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig. Falls ihr keine Küchenmaschine habt, müsst ihr mit dem Handrührgerät ganz schön lange durchhalten. Bei mir hat es fast 10 min gedauert, bis die Masse richtig hell und cremig war. Aber unbedingt durchhalten, sonst geht der Biskuit nicht richtig auf.
  2. Anschließend das Mehl und das Backpulver unterheben.
  3. Eine runde Kuchenbackform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben.
  4. Den Biskuit bei 170° Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen 30 min backen.
  5. Nach dem Backen 5 min in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen.

  1. Die Pfirsiche abtropfen lassen, in Streifen schneiden und auf dem Biskuit verteilen.
  2. Für die Füllung erst die Sahne mit Sahnesteif und Vanillinpulver steif schlagen. In einer separaten Schüssel den Zucker mit dem Frischkäse verrühren und anschließend die Sahne unterheben.
  3. Einen Tortenring um den Biskuit spannen und die Masse darauf verteilen. Falls ihr keinen Tortenring habt, könnt ihr auch den Rand der Springform nehmen und den Rand mit Alufolie auskleiden.
  4. Für den Guss 5 EL Maracujasaft mit dem Vanillepuddingpulver glatt rühren. Den restlichen Saft zum Kochen bringen und das glatt gerührte Puddingpulver unterrühren. Sobald die Masse zähflüssig wird vom Herd nehmen und 5 min abkühlen lassen. Anschließend auf dem Kuchen verteilen.
  5. Den Kuchen vor dem Servieren kalt stellen.