Eierlikörkuchen

Wochenende ist Kuchenzeit. Heute möchte ich euch einen Kuchen von meiner Mama vorstellen, den ich sehr gerne mag. Der Kuchen stammt noch aus „Nicht-Zöli-Zeiten“, aber da er im Original kein Mehl beinhaltet ist er einfach abzuwandeln. Ich habe ihn dieses Mal noch mit Tigernussmehl verfeinert, das ist aber kein Muss. Der Kuchen gelingt sehr gut ganz ohne Mehl. Man kann den Kuchen gut vorbereiten, da er auch nach 2 Tagen noch sehr saftig ist. Ich habe ihn heute in einer kleinen Backform gebacken. Wenn ihr eine normale Springform habt, müsst ihr die Mengenangaben verdoppeln.

Zutaten (für eine kleine Springform mit 16 cm Durchmesser):

  • 35 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g gemahlene Haselnüsse + 30 g Tigernussmehl (Falls ihr kein Tigernussmehl habt: 80 g gemahlene Haselnüsse)
  • 40 g Schokostreusel
  • 1 gestrichener Tl Backpulver
  • 1 EL Eierlikör + zum Garnieren
  • 1/2 Becher Sahne

Zubereitung:

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen.
  2. Butter, Zucker und Eigelb verrühren.
  3. Nüsse, Tigernussmehl, Schokostreusel, Backpulver und Eierlikör zu dem Teig geben.
  4. Zuletzt den Eischnee unterheben und den Kuchen in eine Form füllen.
  5. Bei 180 ° Ober/Unterhitze den Kuchen 20 min backen.
  6. Den Kuchen auskühlen lassen.
  7. Die Sahne steif schlagen und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Mit Eierlikör garnieren und im Kühlschrank fest werden lassen.