Apfel-Mohnkuchen mit Streuseln

Heute ist es soweit: ich habe die allerletzten Äpfel vom letzten Herbst verarbeitet. Da wollte ich nochmal einen neuen Apfelkuchen ausprobieren. Ganz hinten in meinem Rezepteordner habe ich ein Rezept entdeckt für einen Apfel-Mohnkuchen. Da ich nicht alle Zutaten wie im Rezept angegeben daheim hatte und das Rezept auch “nicht glutenfrei” war, habe ich mich an einer sehr kreativen Abwandlung des Rezeptes versucht. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und diesen Apfelkuchen wird es in der nächsten Apfelsaison sicher öfter geben.

WEITERLESEN

Sommertorten von Bauckhof

Werbung da Produktvorstellung

Zum Glück ist der Sommer nochmal zurückgekommen! Wenn es so warm ist habe ich immer mehr Lust auf kühle, cremige Kuchen aus dem Kühlschrank und da sind mir die beiden Backmischungen von Bauckhof sehr gelegen gekommen!

Nachdem ich schon von der Brownie-Backmischung und den Apple-Crumble Muffins von Bauckhof berichtet hatte, kommt heute der letzte Teil des Reviews der Produkte, die mir von Bauckhof zur Verfügung gestellt wurden. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür!

WEITERLESEN

Glutenfreier Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiserhaube

Auch wenn heute schon der letzte Tag ist an dem Rhabarber geerntet werden soll, möchte ich euch heute noch ein neues Rezept vorstellen. Vielleicht habt ihr ja noch Rhabarberstangen geerntet und wollt einen Sonntagskuchen daraus backen – sonst einfach merken für nächstes Jahr.
Ich bin ganz begeistert von dem Kuchen und kann mich gar nicht entscheiden, welches nun mein Lieblingsrhabarberkuchen ist. Am besten ist einfach die Abwechslung! Die Variante mit Pudding und Streuseln finde ich nach wie vor auch super. An dem hier vorgestellten Rezept mag ich besonders gerne, dass die Baiserhaube nicht ganz so dick ist. Für mich ist bei Baiser weniger mehr. Wer gerne eine dicke Haube mag, kann natürlich auch einfach ein Ei mehr verwenden. Das zusätzliche Eigelb darf dann noch in die Puddingcreme.

WEITERLESEN

Brownies – Bauckhof

Werbung da Produktvorstellung

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich einige Backmischungen von Bauckhof zum Testen zugesendet bekommen habe und schon vor einigen Wochen zu den sehr leckeren Apple Crumble Muffins berichtet. Gestern habe ich in der Mittagspause die Brownies getestet. Geht super schnell und die zusätzlich benötigten Zutaten hat man normalerweise immer daheim.

WEITERLESEN

Rotwein-Apfel-Kuchen

Bei der Verarbeitung der nun wirklich letzten Äpfel aus dem letzten Jahr hatte ich Lust mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Da ich auch noch Rotwein vom Kochen offen hatte, habe ich mich für einen Apfel-Rotwein-Kuchen entschieden. Durch die Äpfel und den Rotwein wird der Rührkuchen wunderbar saftig und bleibt das auch noch 2-3 Tage nach dem Backen. Eine sehr leckere Alternative zu Apfel-Muffins, Apfel-Crumble und Apfelkuchen mit Pudding.

WEITERLESEN

Super schneller Apfel-Crumble

Langsam werden meine eingelagerten Äpfel vom Herbst nun doch sehr schrumpelig und ich muss immer öfter faulige Äpfel aussortieren. Deshalb habe ich in letzter Zeit auch versucht ganz viele Äpfel zu verarbeiten. Eines meiner Lieblingsrezept hierfür ist dieser Apfelcrumble. Warum ich das Rezept so toll finde? Es geht super schnell, man kann einige Äpfel verarbeiten und es schmeckt super lecker! Kam bei mir auch schon bei dem einen oder anderen Geburtstag als Nachtisch sehr gut an. Je nach belieben mit einer Kugel Vanilleeis servieren. Sehr lecker!

WEITERLESEN

Saftiger Zucchini-Schoko-Kuchen

Nun ist sie da: die Zucchini-Schwemme. Ich liebe Zucchini und kann wirklich sieben Tage die Woche zum Mittag und Abendessen Zucchini essen, aber langsam gehen auch mir die Ideen aus. Mit 15 Zucchini im Keller habe ich nun definitiv einen neuen Höchststand erreicht. Nach ziemlich viel Zucchini-Lasagne und Zucchinisuppe war mir nun heute nach etwas Süßem. Das Ergebnis: Dieser wunderbar saftige Zucchinikuchen mit Schokolade und Nüssen. Perfekt zum Kaffee mit einer Kugel Vanilleeis nach getaner Gartenarbeit. Der Kuchen bleibt sehr lange saftig und kann daher auch nach einigen Tagen noch gegessen werden. Wenn es besonders heiß ist, empfehle ich die Lagerung in Alufolie im Kühlschrank.

WEITERLESEN

Glutenfreies Osterlamm mit Eierlikör

In den letzten Jahren ist es auch bei uns Tradition geworden, dass am Ostersonntag ein Osterlamm auf dem Kaffeetisch sitzt. Während in der Anfangszeit des christlichen Glaubens zum Osterfest ein Lamm geschlachtet und sein Fleisch zur Weihe unter den Altar gelegt wurde, findet man heute meist die süße Variante. Mir war es dieses Jahr nach einer Version mit Eierlikör, was auch hervorragend zu Ostern passt. Das Osterlamm kam beim Osterkaffee so gut an, dass ich gar nicht so schnell schauen konnte, da war es schon weg – gab es sicherlich nicht zum letzten Mal.

WEITERLESEN

Glutenfreier Brombeer-Streuselkuchen

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen als Kind war dieser Brombeer-Streuselkuchen. Eigentlich ein ganz einfacher Kuchen, bei dem Boden und Streusel aus dem gleichen Teig gemacht werden. Manchmal muss es aber eben gar nichts aufwendiges sein. Man kann den Kuchen auch gut mit anderem Obst wie zum Beispiel Kirschen machen. Mir persönlich schmeckt er mit Brombeeren am Besten und ich friere jedes Jahr eine große Dose davon im Sommer ein, damit ich mindestens einmal diesen Kuchen backen kann.

WEITERLESEN

Glutenfreier Marmorkuchen

Marmorkuchen ist einfach ein Klassiker aus der Kindheit. Ich möchte euch heute das glutenfreie Rezept meiner Mama dazu vorstellen. Super lecker mit einem Glas Milch zum Sonntagskaffee. Tatsächlich war Marmorkuchen auch der erste Kuchen, den ich als kleines Kind alleine backen konnte. Damals war ich richtig stolz, dass ich das schon kann (auch wenn der Putzaufwand danach deutlich größer war als heute). Danke Mama, dass du mir damals schon deine Rührmaschine und die Küche anvertraut hast.

WEITERLESEN