Gemüsespaghetti mit Tomaten und Fetakäse

Ich bin ein großer Fan von Gemüsenudeln. Am liebsten mag ich Zucchini und Karotten in Nudelform. Vor allem im Frühling und Sommer gibt es bei mir abends oft Gemüsenudeln in unterschiedlichen Varianten. Da ich stolze Besitzerin eines elektrischen Spiralschneiders bin, geht das super schnell und ist eine leichte Abendmahlzeit an einem warmen Tag. Heute möchte ich euch eine ganz einfache und schnelle Variante vorstellen, die oft auf den Tisch kommt und je nach Kühlschrankinhalt variiert werden kann.

Zutaten (für 2 Personen)

  • 3 Zucchini
  • 3 dicke Karotten
  • 100 g Fetakäse
  • 10 Cocktailtomaten
  • 10 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Pesto
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Karotten schälen, die Zucchini waschen und mit eurem Spiralschneider zu Gemüsenudeln verarbeiten. Ich habe den WMF Kult X Spiralschneider und bin super zufrieden. Am liebsten mag ich das Gemüse als Tagliatelle. Bei den Karotten müsst ihr darauf achten, dass sie nicht zu dünn sind.
  2. Die Cocktailtomaten und die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  3. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Gemüsespaghetti und die Tomaten braten.
  4. Wenn die Spaghetti weich werden, mit Salz, Pfeffer und 2 EL Pesto würzen.
  5. Zum Schluss den Fetakäse unterrühren und auf zwei Tellern anrichten.

Falls ihr kein Pesto zu Hause habt, eignet sich auch Kräuterfrischkäse sehr gut zum Würzen. Je nach Geschmack und Kühlschrankinhalt kann das Rezept ganz einfach mit weiteren Zutaten angereichert werden.

Guten Appetit.