Sommerliches Zitronen-Quark-Dessert

Für Kuchen und Nachtisch bin ich immer zu haben, denn wie allgemein bekannt ist im Nachtisch-Magen immer noch ein bisschen Platz für etwas Süßes. Wenn es im Sommer heiß ist, mach ich gerne Cremes auf Quark und Joghurt Basis. Damit das Ganze wieder mehr nach Kuchen schmeckt, bekommt der Nachtisch einen Keksboden. Ist super schnell gemacht und man braucht bei dem warmen Wetter den Ofen nicht anmachen. Bei mir gab es heute eine Variante mit Zitrone und Beeren.

Weiterlesen

Himbeer-Käsekuchen zum Muttertag

Muttertag ist ein guter Zeitpunkt unseren Müttern danke zu sagen, für all das, was sie das ganze Jahr für uns tun und oft unbemerkt bleibt. Ich sag gerne danke mit einem besonderen glutenfreien Kuchen für meine Mama, die auch Zöliakie hat. Dieses Jahr habe ich mich für einen Himbeer-Käsekuchen in Herzform entschieden.

Weiterlesen

Johannisbeer-Muffins mit Schokostückchen

Man könnte fast meinen, ich würde nur Muffins backen. Auch wenn dem nicht ganz so ist, muss ich doch zugeben, dass ich die kleinen Küchlein einfach super praktisch finde. Sie sind schnell gemacht, man kann die Zutaten je nach dem was man daheim hat variieren und sie sind gleich portioniert. Dieses Mal gab es eine Variante mit Johannisbeeren und da wir noch einige Osterhasen haben, durfte auch davon einer in Form von kleinen Stücken in den Teig.

Weiterlesen

Osterhasenmuffins

Eigentlich machen wir bei uns in der Familie keine großen Ostergeschenke, aber ich finde es trotzdem schön, eine Kleinigkeit zum Osterkaffee mitzubringen. Dieses Jahr gibt es süße Osterhasenmuffins. Das Rezept für die Muffins ist der leckere Joghurtkuchen von Ninastrada in leicht abgewandelter glutenfreier Form. Durch die Deko werden aus den normalen Muffins süße Osterhasen. Das Rezept für die Muffins ist super einfach und kommt sogar ohne Waage aus, weil ihr den Joghurtbecher als Maßeinheit verwenden könnt.

Weiterlesen

Zupfkuchenmuffins

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist der russische Zupfkuchen. Ich liebe die Mischung aus Schokokuchen und Käsekuchen. Da wir einen ganzen Zupfkuchen zu zweit doch nicht schaffen, habe ich den Zupfkuchen heute in Muffinform gebacken. Die sind dann auch gleich super praktisch zum Mitnehmen.

Weiterlesen

Rüblimuffins mit Topping

Beim Wochenendeinkauf habe ich einen großen Sack Karotten gekauft. Da sich die Lagerung immer etwas schwierig gestaltet, wurde ein Teil zu Karottenkuchen verarbeitet. Allerding in Muffinform, die sind immer so geschickt zum Mitnehmen. Als Topping habe ich dieses Mal keinen klassischen Puderzuckerguss gemacht, sondern einfach etwas Frischkäse oben drauf gestrichen. Das geht schnell und ist lecker. Besonders gut passt ein Frischkäse mit Geschmack. In meinem Fall als Kokosfan war es ein Kokosfrischkäse.

Weiterlesen

Schokomuffins mit Kokosflocken

Ich bin ein großer Fan von Muffins. Muffins kann man super mitnehmen und man kann beim Essen direkt in das Papier reinkrümeln. Eines meiner Lieblingsrezepte sind diese Schokomuffins mit Kokosflocken. Durch die Kokosflocken werden die Muffins super saftig und schmecken auch nach ein paar Tagen noch sehr lecker und gar nicht trocken.

Weiterlesen

Quarkbällchen aus der Heißluftfritteuse

Zur Fasnetszeit hat meine Oma immer Fasnetsküchle (oder Krapfen wie sie in anderen Regionen Deutschlands heißen) gemacht. Die fluffig süßen Gebäckstücke waren für mich immer ein Highlight. Nach der Diagnose Zöliakie haben wir versucht glutenfreie Fasnetsküchle zu machen, aber die glutenfeie Variante wird doch sehr schnell trocken und für so kleine Mengen, dass man sie gleich essen kann, lohnt sich das Frittierfett kaum. Deshalb gab es in den letzten Jahren keine Fasnetsküchle mehr. Da ich jetzt gerade eine Heißluftfritteuse ausgeliehen habe und bald Fasnet ist, hat mich das Fasnetsküchlefieber gepackt. Allerdings hab ich mich an Quarkbällchen probiert. Durch den Quark bleiben sie etwas länger saftig als die klassische Variante.

Weiterlesen

Solero-Torte

Unter der Woche komme ich leider meistens nicht zum Kuchen backen, deshalb ist es mir umso wichtiger, dass es am Wochenende klappt. Dieses Wochenende war es mir nach einem etwas ausgefalleneren Kuchen und ich habe eine Solero-Torte gebacken. Eigentlich ist es eine Pfirsich-Maracuja-Torte, die mich aber immer an das gleichnamige Eis erinnert.

Die Solero-Torte ist super fruchtig und erfrischend, erntet auf Geburtstagsfeiern immer viel Lob und keiner beschwert sich, dass der Kuchen trocken ist. Aus mir unerklärlichen Gründen hält sich das Vorurteil ja wacker, dass glutenfreie Kuchen immer trocken seien.

Weiterlesen